Komptech ist zum Global Player gewachsen, in über 50 Ländern auf fünf Kontinenten laufen die grünen Maschinen. Ein Grund, sich einmal gemütlich zurückzulehnen?
Es gibt in unserer Branche, wie auch in den meisten anderen, kein Zurücklehnen mehr. Gerade „Green Technologies” sind gefragt wie noch nie, weil sich durch die Pionierleistungen der letzten beiden Jahrzehnte ungeheure Potenziale auftun. Ich habe den Eindruck, dass wir gerade einmal durch den Türspalt auf die Zukunft sehen, sich die volle Breite der Möglichkeiten und Chancen aber erst auftun wird. Für uns bei Komptech natürlich eine sehr verheißungsvolle Aussicht.

Noch ein kurzer Rückblick: Was hat die letzten Jahre geprägt?
Unser Unternehmen hat gerade eine sehr spannende Phase hinter sich gebracht. Als eigentümergeführtes Unternehmen waren wir in unseren ersten Jahren gewohnt, in sehr enger Partnerschaft mit unseren lokalen Kunden neue Technologien zu entwickeln und haben so dazu beigetragen, dass Abfall heute als wertvolle Ressource gesehen werden kann. In dieser Zeit sind auch die Grundzüge unseres Zugangs entstanden, den wir heute „green innovation” nennen. Pionierhafte Produktlösungen, die am Nutzen unserer Kunden ausgerichtet sind. Diesen Ansatz haben wir in den letzten Jahren weiterentwickelt. Wenn heute eine Maschine auf der Messe oder gar schon beim Kunden steht, muss sie hundertprozentig serienreif sein. Das war unsere Herausforderung der letzten Jahre, die wir – nicht zuletzt dank der Hilfe unserer Kunden – ganz gut gemeistert haben.

Und ein Ausblick: Was wird die nächsten Jahre prägen?
Wir werden noch mehr „green innovation“ sehen. Wenn wir den Lebensraum Erde nachhaltig bewahren wollen, ist ein Schwenk notwendig – und das sehr bald. Das sollte die Abkehr von fossilen und atomaren Energieträgern beinhalten wie auch den schonenden Umgang mit unseren Ressourcen, damit wir unsere Erde so erhalten, wie sie ist. Wir Menschen haben nämlich keinen Ersatz-Lebensraum zur Verfügung.

Worin sehen Sie die wesentliche Herausforderung für Komptech in den nächsten beiden Jahren?

Wir haben in den letzten Jahren sehr viele neue  Produkte in allen unseren Geschäftsbereichen auf den Markt gebracht. Nun gilt es, diese nachhaltig auf dem Markt zu platzieren. Dafür sind verstärkte Anstrengungen in Vertrieb und Marketing im Sinne noch höherer Praxis- und Kundenorientierung notwendig. Um wirtschaftlich auf unserem Markt, der immer internationaler wird, erfolgreich zu sein, braucht es einfach einen starken Vertrieb.

Was sind drei Eigenschaften, die Komptech gut charakterisieren?
Die nicht enden wollende Neugierde, nach immer besseren Lösungen zu streben, der als Komptech-Spirit berühmt gewordene Teamgeist und eine extrem hohe Praxisorientierung, noch näher an unseren Kunden sein zu wollen.