Verantwortung für morgen

Asking bigger questions, creating better opportunities

Die Welt steht vor großen Herausforderungen. Die richtigen Fragen zu stellen und damit einigen der Herausforderungen entgegenzuwirken sehen wir als unsere Verantwortung.

image

„Eines Tages werden unsere Enkelkinder fragen, was wir mit ihrer Zukunft gemacht haben. Wir arbeiten an intelligenten Antworten.“

– Josef Heissenberger, Mitgründer von Komptech

FAIR als Leitgedanke

Um unseren Ansprüchen als Unternehmen mit gesellschaftlicher Verantwortung gerecht zu werden, wurde ein eigenes CSR-Programm entwickelt: „FAIR“ ist eine Kombination aus „People-Planet-Prosperity“ und den 17 Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen – auch bekannt unter Agenda 2030. So verbinden wir den Ansatz der ganzheitlichen Betrachtung mit konkreten Zielen zur Förderung nachhaltiger Entwicklung.

Future

Consider it

Die Natur ist unsere Lebensgrundlage. Wir schützen sie, damit auch nächste Generationen sie noch so vorfinden und gut leben können.

Ambition

Sustainable goals

Mit unseren Zielen und Projekten streben wir die Unterstützung der Sustainable Development Goals der UN an. Wir setzen dabei Schritte, um nachhaltiger und weitsichtiger zu agieren.

Initiatives

Create new ideas

Wir unterstützen unsere Kundinnen und Kunden bei innovativen Projekten mit unseren Produkten als auch in sozialer Hinsicht. Unsere Mitarbeiter:innen tragen dabei durch vielfältige Initiativen zur Weiterentwicklung bei.

Responsibility

Act accordingly

Wir entwickeln unser Unternehmen nachhaltig. Mit der dadurch erhaltenen Stabilität und den guten Ergebnissen werden wir unserer Verantwortung gegenüber unseren Mitmenschen und der Umwelt gerecht.

Scroll
image

ClimatePartner-Label "klimaneutral"

ClimatePartner berechnet die zu kompensierenden Emissionen nach Greenhouse Gas Protocol, erweitert aber um einige Emissionsverursacher aus Scope 3. Im Bereich der Stromversorgung wird hier Grünstrom nicht mit 0 bewertet, sondern es werden die Vorketten (also die Produktion des Stroms an sich) inkludiert.

Unter dem folgenden Link können unser unterstütztes Klimaschutzprojekt und unsere CO2e-Kompensation transparent nachverfolgt werden: ClimatePartner-Label

Mit der Klimaneutralität unseres Unternehmens unterstützen wir das Klimaschutzprojekt Saubere Kochöfen in Kumasi, Ghana.

Brand Symbol

Klimaneutrales Unternehmen

Wir haben unsere Treibhausgas-Emissionen erfasst, reduzieren sie kontinuierlich und haben die restlichen Emissionen durch Klimaschutzprojekte ausgeglichen.

Als Partner für die Kompensation wurde ClimatePartner gewählt, eines der führenden Unternehmen im Bereich CO2-Kompensation.

Ohne den Ausgleich ist das Ziel des Pariser Abkommens nicht mehr erreichbar – es gibt schlicht noch nicht die erforderlichen Technologien, um alle Emissionen drastisch genug zu senken.
Unser Antrieb

Where there is waste, there is opportunity

 

Der von uns Menschen verursachte Klimawandel, die global betrachtet unzureichende Abfallwirtschaft, das starke Wachstum der Erdbevölkerung und der damit einhergehende kontinuierlich steigende Bedarf an Energie und Rohstoffen belasten die Umwelt mehr und mehr. Damit sich diese Herausforderungen nicht zu einer aussichtslosen Situation verdichten, benötigen wir langfristig gedachte Lösungen.

Wir stellen uns daher die Frage: Was wäre, wenn wir diesen Abfall, der für die meisten als wertlos erscheint, weltweit als Ressource verwenden und damit neue Möglichkeiten bieten können?

Unsere Maschinen und Anlagen sowie unser Serviceangebot und unsere Vertriebsmöglichkeiten lassen diese Idee zur Realität werden. Zudem sind die Sustainable Development Goals ein integraler Bestandteil unserer Unternehmensstrategie und dienen uns als Leitlinie für die Weiterentwicklung.

 

image

SDGs als Teil der Kernstrategie

Aufbauend auf unserer Strategie und etwaiger anderer Maßnahmen wurde eine Priorisierung der Ziele vorgenommen. Während wir zu jeden der 17 Ziele einen Beitrag leisten, liegt der Hauptfokus auf „bezahlbare und saubere Energie“, „nachhaltiger Konsum und Produktion“ und “Maßnahmen zum Klimaschutz“.

Core SDGs

image

Bezahlbare und saubere Energie

Neben der Nutzung von Ökostrom an allen Standorten und der Verwendung von energie- und CO2-sparenden Technologien entwickeln wir auch eine Vielzahl unserer Maschinen in elektrischer Ausführung. Gemeinsam mit dem Kundinnen und Kunden tragen wir außerdem dazu bei, Ersatzbrennstoffe aus Abfall zu generieren.

image

Nachhaltige/r Konsum und Produktion

Die Förderung der Kreislaufwirtschaft steht bei uns in zahlreichen Bereichen im Fokus – ob bei der Minimierung von Werkzeugverschleiß, der Entwicklung von langlebigen Produkten oder der Möglichkeit Gebrauchtmaschinen zu kaufen. Zusätzlich sorgen unsere Maschinen für höhere Recyclingquoten.

image

Maßnahmen zum Klimaschutz

Mit zahlreichen Maßnahmen, unter anderem der Verringerung des Dieselverbrauchs, Elektrifizierung der Maschinen, Nutzung von Ökostrom und Photovoltaik), arbeiten wir daran, CO2-Emissionen bei uns und unseren Kunden und Kundinnen zu reduzieren. Jene, die bei uns dennoch anfallen, werden mit CO2-Zertifikaten kompensiert. Zudem fördern wir die Kreislaufwirtschaft und sparen durch Waste-to-Energy-Projekte Energie ein.

image

Beispielhafte Handlungsfelder

 

Egal ob in der Zusammenarbeit mit Kundinnen und Kunden oder unserem täglichen Tun – wir glauben, jede Möglichkeit könnte die sein, die den notwendigen Wandel mit sich bringt. Sie könnte es sein, die hilft, die Welt etwas grüner zu machen und sie könnte es sein, die uns gemeinsam wachsen lässt.

01 Rental, Used und Remanufacturing

Komptech produziert nicht nur Neumaschinen und -anlagen, welche Materialien so aufbereiten, dass der Großteil zur Wiederverwendung verarbeitet werden kann, sondern neben dem „recycle“ setzen wir mit unseren Produkten bereits einen Schritt weiter oben in der Abfallhierarchie an, bei „reuse“ und „repair“. Durch regelmäßiges Servicieren der Maschinen sowie dem Angebot für Gebraucht- und Mietmaschinen wird der Lebenszyklus der Maschinen wesentlich verlängert und die Ressourcen optimal genutzt.

Durch diese Maßnahmen geht die derzeit meist lineare Materialwirtschaft in eine Kreislaufwirtschaft über und bietet unseren Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, das Abfallrecycling noch besser und nachhaltiger zu betreiben. Das ist nicht nur gut für unsere Gesellschaft, sondern auch für unsere Umwelt.

02 Reduktion der Treibhausgas-Emissionen

Uns ist es ein Anliegen, nicht nur durch unsere Produkte, sondern auch durch unser Handeln zum Umweltschutz beizutragen.

Im Zuge des Forschungsprojektes CO2mptech haben wir gemeinsam mit der TU Graz eine genaue Analyse der Hauptverursacher für CO2-Emissionen im Unternehmen identifiziert. Gezielte Maßnahmen und der Kauf von CO2-Zertifiakten zur Kompensation von bisher noch unvermeidbaren Emissionen haben dazu geführt, dass wir 2021 erstmals eine neutrale Klimabilanz erreicht haben.

Uns ist bewusst, dass Kompensation nur eine Übergangslösung sein kann, daher arbeiten wir auch in Zukunft weiterhin an Verbesserungen für eine nachhaltigere Umwelt.

03 Ständige Weiterentwicklung der Produkte

Eine Vielzahl unserer Projekte verfolgen das Ziel, den Wirkungsgrad unserer Maschinen zu optimieren und deren Hybridisierung und Elektrifizierung voranzutreiben. Beispielsweise erreicht die e-mobile-Serie des Crambos und Terminators Energieeinsparungen von bis zu 70 % bei vergleichbarer Durchsatzleistung. Auch Forschungsprojekte tragen zur Erreichung des Ziels bei: Das EFRE-Projekt Grind Smart! behandelt die Optimierung der Zerkleinerung, um Energieverbrauch und Verschleiß bei der Zerkleinerung zu verringern. Das Forschungsprojekt Rewaste 4.0 betrachtet die gesamtheitliche Optimierung der Aufbereitungsprozesse zur Reduktion des Ressourcenverbrauchs.

Auch Digitalisierungsprojekte wie die Einführung von Connect! oder Assist! erhöhen die Servicequalität und bieten Kunden und Kundinnen eine optimierte Einsatzplanung.

04 Die Mitarbeiter:innen im Fokus

Unsere Mitarbeiter:innen lassen Chancen zur Realität werden. Wir sehen sie daher als wichtigste Ressource und investieren in Programme und Initiativen zur Steigerung der Zufriedenheit am Arbeitsplatz.

Die Angebote sind sehr vielfältig: Vom Sportprogramm „Komptech in Motion“, bei dem Mitarbeiter:innen sich gemeinsam zu von der Firma finanziell unterstützte Sportaktivitäten verabreden, den Obstkorb zwei Mal die Woche, die zahlreichen Möglichkeiten für Aus- und Weiterbildungen im Sinne des lebenslangen Lernens, Instahelp zur Unterstützung der mentalen Gesundheit und der gemeinnützige Verein We Care, der in Notsituationen wie beispielsweise privaten Schicksalsschlägen, schweren Krankheiten oder komplizierten Familiensituationen finanzielle Hilfe bietet.

Downloads

ESG-Report