Altholz-
aufbereitung

Altholz

Die Herstellung genau definierter Partikelklassen in größerem Umfang verläuft am effizientesten mit einer stationären Kombination aus langsam laufendem Zerkleinerer und Sternsieb. 

image

Mit der stationären, zweistufigen Kompaktanlage werden verschiedene Altholzklassen für die stoffliche oder energetische Verwertung vorbereitet. Die erste Stufe stellt die Zerkleinerung durch einen stationären Crambo dar. Die Zerkleinerungswerkzeuge und die Siebkorbgröße sind dabei an das Ausgangsmaterial und die geforderte Endproduktqualität angepasst. Das Ziel ist eine homogene Zerkleinerung mit möglichst geringem Feinanteil. Products_Crambo_stationary_CU_Rendering_Card

< 1

Für den zweiten Schritt – die Abtrennung der Nutzfraktion – kommt ein Sternsieb der Type Multistar SE zum Einsatz. Eine automatische Rückführung der Überlängen mittels Förderbändern in den Zerkleinerer reduziert Zeit und Kosten für die Befüllung. 

 Products_Multistar_2-SE_2_Rendering_Card.png

< 2
Langsamlaufende
Zerkleinerung

Die Aufbereitung beginnt mit dem langsam laufenden Zweiwellen-Zerkleinerer Crambo. Die Zahnbestückung und die Siebkorbgröße ist auf das Ausgangsmaterial und die geforderte Endproduktqualität angepasst. Das Ziel ist eine homogene Zerkleinerung mit möglichst geringem Anteil an Feinkorn sowie eine gleichmäßige Beschickung der nachgeschalteten Anlagenteile. 

image
Separation
der Metalle

Metallische Störstoffe sind im Endprodukt nicht gewünscht. Daher wird nach der Zerkleinerung ein Überband-Magnet einsetzt, um magnetische Metalle zu entfernen. Ein Einbau in Line zur Materialflussrichtung erhöht die Effektivität der Separation. 

image
Siebung mittels
Sternsieb

Je nach Anforderung werden mittels Multistar-Sternsieben zwei oder drei Fraktionen erzeugt. Ist nur das Überkorn oder der Feinanteil abzutrennen, heißt die Lösung Multistar 2-SE. Ist beides notwendig, kommen entweder zwei Multistar 2-SE oder eine Multistar 3-SE zum Einsatz – stets nach dem Prinzip: Erst Grobsiebung, dann Feinsiebung. 

image
Rückführung
der Überlängen

Um die Betriebskosten der Aufbereitung so gering als möglich zu halten, werden die Überlängen aus dem Siebschritt mittels Fördertechnik wieder in den Aufgabetrichter des Zerkleinerer Crambos zurückgeführt. Das Altholz wird solange im Prozess gehalten, bis der durch das Sieb definierte Zerkleinerungsgrad erreicht ist. 

image
Optionen
nach Bedarf

Reversierbare Bänder vor der Sternsiebanlage ermöglichen die Option, das Altholz (oder andere Materialien) nur im Crambo zu zerkleinern. Eine weitere häufige Option ist der Einbau eines Wirbelstromabscheiders zur Abscheidung von antimagnetischen Metallen. 

image

Das Komptech-Plus

Beste Beratung

Auf Basis unserer Erfahrung und umfangreicher Datenanalysen zeigen wir Ihnen Möglichkeiten zur Optimierung ihrer Prozesse. 

Gesamtlösungen

Von der mobilen Einzelmaschine bis zur komplexen, stationären Anlage – Sie erhalten von uns die passende Prozesslösung. 

Bedarfsgerechtes Service

Wartungs- und Serviceverträge sowie Verlängerungen der Gewährleistung richten sich nach Ihren individuellen Ansprüchen.